Löhne und Lohnnebenkosten

Wie erfasse ich die vollständige Lohnabrechnung in sevDesk

SevDesk bietet keine direkte Lohnbuchhaltung an. Dabei ist zu beachten, das die Verbindlichkeitskonten nicht in der EÜR/GuV berücksichtigt werden können. Für die richtige Lohnbuchhaltung wende dich bitte an deinen Steuerberater um dies durchführen zu lassen.

 

Beim erfassen der Löhne unterscheiden wir drei Bereiche:

1. Lohn an den Mitarbeiter (Netto)

Hierfür müsstest du einen Beleg erfassen. Für folgende Kontenrahmen stehen dir z. B. diese Buchungskonten zur Auswahl:

SKR04: 6000 Lohn/Gehalt, 6020 Gehälter oder 6010 Löhne

SKR03: 4100 Lohn/Gehalt, 4120 Gehälter oder 4110 Löhne.

Hier ein Beispiel zur Einsicht: 

 

2. Lohn- und Kirchensteuer

Hierfür können z. B. folgende Buchungskonten im jeweiligen Kontenrahmen angelegt werden:  SKR04 das Konto 3730 Verbindlichkeiten aus Lohn- und Kirchensteuer

SKR03 das Konto 1741 Verbindlichkeiten aus Lohn- und Kirchensteuer

Die Kontoart "Entnahme" muss ausgewählt werden damit dies nicht in der EÜR auftaucht.

Wenn die Konten in der EÜR auftauchen sollen, wird es nötig sein die Konten als "Kostenkonto" anzulegen.

 

3. soziale Abgaben

Hierfür können z. B. folgende Buchungskonten im jeweiligen Kontenrahmen angelegt werden:  SKR04 das Konto 3740 Verbindlichkeiten im Rahmen der sozialen Sicherheit

SKR03 das Konto 1742 Verbindlichkeiten im Rahmen der sozialen Sicherheit

Wähle hier auch die Kontoart "Entnahme" damit dies nicht in der EÜR auftaucht.

Wenn die Konten in der EÜR auftauchen sollen, wird es nötig sein die Konten als "Kostenkonto" anzulegen.