Darlehen / (KfW-)Kredit / Tilgung / Zinsen

Hier zeigen wir dir, wie du ein Darlehen bzw. einen Kredit in sevDesk erfasst und verbuchst

In sevDesk kannst du ein Darlehen bzw. einen Kredit sowie die Tilgung, Zinsen und Bearbeitungsgebühren über Belege abbilden.

Ein KfW-Kredit wird genauso in sevDesk verbucht wie andere Kredite. Die Besonderheit bei einem KfW-Kredit ist, dass die Auszahlung nicht, wie man eventuell annehmen könnte, über die KfW-Bank, sondern über die eigene Hausbank erfolgt.

1. Allgemeines

Einer der häufigsten Fehler beim Verbuchen eines Kredites ist, dass man den Zahlungseingang als Betriebseinnahme (Ertrag) verbucht. 

Einnahmen darf man jedoch behalten. Ein Kredit muss zurück gezahlt (getilgt) werden und beinhaltet auch noch Bearbeitungsgebühren / Steuern.

Die Auszahlung eines Darlehens sowie die Tilgungen sind daher erfolgsneutral zu buchen (erhöhen und vermindern den Gewinn nicht), während die Zinsen für ein betriebliches Darlehen zu den Betriebsausgaben gehören.

Man erhält also zunächst den Kreditbetrag auf das Bankkonto ausbezahlt und tilgt diesen Betrag dann in regelmäßigen Raten (meistens monatlich) zusammen mit den angefallenen Zinsen und Gebühren.

Die Tilgung wird dann regelmäßig pro Zinszahlungsintervall (im Normalfall monatlich) als Ausgabebeleg gebucht. Die Bank bucht meist die Tilgung und Zinsen in einer Transaktion vom Konto ab. Dennoch müssen die Tilgung, die Zinsen und die Bearbeitungsgebühren für die Buchhaltung in verschiedenen Positionen erfasst und verbucht werden. 

Das hat folgende Hintergründe:

  1. Die Tilgung mindert das Darlehen (Verbindlichkeiten, Passiva-Konto) und ist daher erfolgsneutral, wie auch das Darlehen selbst. Es gehört weder in die EÜR- noch in die GuV-Auswertung.
  2. Zinsen und Bearbeitungsgebühren können als Betriebsausgaben angesetzt werden. Außerdem können Zinsen und Bearbeitungsgebühren auch Umsatzsteuer enthalten. Diese kann dann pro Position erfasst werden.



Im Folgenden wird dieses Beispiel genutzt:

BE32F0FD-E878-4486-A3B4-DDE2AA4E6304

 

2. Verbuchung des ausgezahlten Kredits

Die Auszahlung des Kredits auf das Bankkonto verbuchst du wie folgt:

Erfasse in sevDesk einen Einnahmebeleg über den vollen Betrag des Kredits auf die Kategorie Darlehen & Tilgung

F1BE97C1-E3AF-4DBE-A76E-5BAA7479A162

 

Klicke auf Fertigstellen. Es öffnet sich ein neues Fenster. Hier kannst du jetzt den Beleg mit der Banktransaktion verbinden/verbuchen.

6AB72B5F-7125-4B2C-91F4-098C0F6F94B9_4_5005_c

 

3. Erfassung und Verbuchung der Tilgung, Zinsen und Bearbeitungsgebühren

Tilgung, Zinsen und Bearbeitungsgebühren erfasst und verbuchst du wie folgt:

Erfasse in sevDesk einen Ausgabebeleg über:

  • Position 1: Den Betrag der Tilgung auf die Kategorie Darlehen & Tilgung
  • Position 2: Den Betrag der Zinsen auf die Kategorie Kreditzinsen.

5E462A57-62C6-498C-BFB1-95314B3C5AE0

 

Klicke auf Fertigstellen. Es öffnet sich ein neues Fenster. Hier kannst du jetzt den Beleg mit der Banktransaktion verbinden/verbuchen. 

007DEBA7-C6D2-42FC-89D7-8CDED3F84F9A_4_5005_c