Verfahrensdokumentation nach GoBD

Wir erklären die Verfahrensdokumentation nach GoBD und bieten die Möglichkeit das Prüfzertifikat von sevDesk herunterzuladen

Die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) bestimmen die Anforderungen an die Buchführung und Aufbewahrung von elektronischen Daten und Dokumenten.

Mehr über das Thema GoBD findest du in unserem Blogbeitrag: Buchhaltung im digitalen Zeitalter (GoBD) – Das solltest du wissen!

Grundsätzlich gibt es keine Zertifizierung, das einer Software bestätigt, dass diese GoBD konform ist. Jedes Unternehmen ist mit seinen Prozessen individuell dafür verantwortlich.

Keine Ordnungsmäßigkeit ohne Verfahrensdokumentation

Wichtig für das Unternehmen ist, dass eine Verfahrensdokumentation vorhanden ist. Jedes Unternehmen muss eine solche Dokumentation anfertigen – egal welches System genutzt wird.

In der Verfahrensdokumentation steht wie Dokumente und Belege erfasst, empfangen, verarbeitet, ausgegeben und aufbewahrt werden. Dabei sind technische, organisatorische und prozessuale Anforderungen zu erfüllen.

Besitzt man eine Verfahrensdokumentation und die Prozesse der GoBD entsprechen kann man bedenkenlos seine Belege wegwerfen.

Verfahrensdokumentation-Muster herunterladen

Für die Verfahrensdokumentation gibt es von der Arbeitsgemeinschaft für Wirtschaftliche Verwaltung (AWV) eine offizielle Vorlage. Lade dir die Vorlage herunter, fülle sie aus und bewahre sie auf. Dann erfüllst du alle Bedingungen.

Zusätzlich hast du die Möglichkeit den Prüfvermerk der Prüfungsgesellschaft zur GoBD-Zertifizierung von sevDesk unter folgendem Link herunterzuladen:

https://www.pkf-fasselt.de/Spezial-103331